Home Kontakt Sitemap


Tel: 0221 / 340 07 17 · Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln

Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

IHRE BESTELLUNG...

HIER GEHT ES DIREKT ZU UNS...

E-BOOKS / VERSANDSERVICE...

HIER GEHT ES ZU UNSEREM SHOP....

UNSER DATENSCHUTZ...

DENN HIER SIND WIR SEHR SENSIBEL...

buchtipp der woche

Buchtipp von Jens Bartsch:

 

Technologischer Totalitarismus

 

Buchtipp Goltsteinstraße





Man muss nicht konservativ sein und man darf gerne auch die TAZ statt der FAZ lesen. Aber der regelmäßige FAZ-Leser hat einen enormen Vorteil, denn er erkennt seit längerem und jeden Tag aufs Neue, welch großer Geist mit Frank Schirrmacher von der publizistischen Bühne abgetreten ist.

Und um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, man muss nicht mit allem konform gehen, was er schrieb. Aber er hat für das heutige deutsche Pressewesen etwas nahezu einzigartiges geschafft: Frank Schirrmacher konnte wichtige Debatten im besten Sinne des Wortes lostreten, bevor andere überhaupt darüber nachdachten. Und vor allem konnte er Debatten so lostreten, dass sie sich entgegen aller NEWS und BREAKING-NEWS nicht als schnell abgebrannte Wunderkerzen entlarvten, dafür aber den Kamin der nachdenklichen Geister über einen sehr langen Zeitraum stetig befeuerten.

Mit der Debatte um unsere "digitale Zukunft" hat Frank Schirrmacher meines Erachtens nach die wichtigste Debatte, die Debatte seines Lebens losgetreten - leider ohne deren weiteren Fortgang noch erleben zu können.

Das Buch "Technologischer Totalitarismus - Eine Debatte" versammelt unterschiedlichste Texte zum Thema, die ursprünglich in der FAZ veröffentlicht wurden. Die Spannbreite der Autoren reicht von u.a. Hans Magnus Enzensberger, Juli Zeh und Ranga Yogeshwar über Evgeny Morozow, Michael Ignatieff und Jaron Lanier bis zu Gerhart Baum, Mathias Döpfner und Eric Schmidt.

Diese Spannbreite der Autoren ist enorm und wir bekommen im Buch aus den verschiedensten Blickwinkeln Stellungnahmen zu einem extrem wichtigen Thema. Alle Autoren eint eine Erkenntnis: Die aktuelle Welt wandelt sich komplett - PFLICHTLEKTÜRE

-----------------

Und auf ein anderes Buch möchte ich noch sehr gerne hinweisen, weil man dort erkennt, wie weit und wie breit Frank Schirrmachers Denken aufgestellt war.

Das Buch "Ungeheuerliche Neuigkeiten - Texte aus den Jahren 1990 bis 2014" versammelt Texte Schirrmachers zu völlig unterschiedlichen Themen. Gerade in der Retrospektive eine sehr lohnenswerte Lektüre, denn über vieles denkt man wieder nach und über vieles denkt man völlig neu nach.

Mein Lieblingsartikel in diesem Buch stammt übrigens aus dem Jahr 2011 und trägt die Überschrift "Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat" - brilliant und extrem nachdenklich stimmend!

Bleiben Sie wach!!!



 

 

Suhrkamp Verlag  15.00 €

 

 

bestellen Sie möchten dieses Buch bestellen - klicken Sie hier

Ihr Name: *
Betreff: *
Ihre eMail-Adresse: *
Ihre Telefonnummer:  
Ihre Nachricht: *
Überprüfung:   neuen Text generieren
    Bitte tragen Sie den Text oben in dieses Feld ein.
     

empfehlen Diesen Tipp einem Freund empfehlen - klicken Sie hier

Ihr Name: *
Betreff: *
Ihre E-Mail-Adresse: *
eMail-Adresse
des Freundes:
*
Ihre Nachricht: *
Überprüfung:   neuen Text generieren
    Bitte tragen Sie den Text oben in dieses Feld ein.