Buchhandlung Goltsteinstraße

Tel: 0221 - 340 07 17
Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln


Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

  • Buchtipps

Diese Bücher legen wir Ihnen aktuell sehr ans Herz:


Buchtipp von:
Jens Bartsch
Jens Bartsch


Buchtipp Goltsteinstrasse - Der NSU-Prozess. Das Protokoll.

Buchtipp von: Jens Bartsch
Buchtipp Goltsteinstrasse - Der NSU-Prozess. Das Protokoll.

Der NSU-Prozess. Das Protokoll.

von: Ramelsberger, Ramm, Schultz, Stadler

5 Angeklagte - 14 Verteidiger - 91 Nebenkläger mit 58 Anwälten - 3 Staatsanwälte - 5 Richter und 1000 Akten mit rund 500.000 Seiten. Der Prozess rund um den NSU hat Dimensionen angenommen, die man vorher nicht für möglich hielt.

Die Journalisten Annette Ramelsberger, Wiebke Ramm, Tanjev Schultz und Rainer Stadler von der SZ haben die Verhandlung vor dem OLG München vom ersten Tag an lückenlos verfolgt. Nun liegt deren Prozessprotokoll als Buch in einer fünfbändigen Ausgabe vor. Was soll man sagen? Es ist eine sehr große Zumutung! Aber es ist eine Zumutung, für die ich extrem dankbar bin.

Über das letzte Wochenende habe ich mich durch die ersten beiden Bände gelesen und bin immer noch ebenso atem- wie fassungslos. Selbstverständlich habe auch ich mal mehr, mal weniger intensiv die Prozessberichterstattung in der Presse mitverfolgt. Auch unsere hiesige Veranstaltung mit Tanjev Schultz und seinem Buch zum Thema weitete nochmals den persönlichen Blick. Aber die in Buchform gegossene Berichterstattung vom Prozess ist Zeitgeschichte pur, die einem den Atem raubt. In dieser „komprimierten” Form zu erfahren und zu erlesen, wie deutsche Rechtsprechung mit einem solch unglaublichen Vorfall wie dem des NSU umgeht, wie solch ein Gerichtsverfahren überhaupt funktioniert, dies ist nochmals ein ganz anderes Kaliber...

Man mag angesichts der neuen Rechten gelegentlich verzweifeln, man mag auch gelegentlich an unserem Rechtsstaat verzweifeln, man mag gelegentlich sinieren, wie mit Tätern und wie mit Opfern umgegangen wird - mit diesem Prozessprotokoll habe ich auch darüber einiges gelernt. Eine kein Stück einfache, aber eine sehr beeindruckende und sehr bewegende Lektüre, für die man sich allerdings sehr viel Zeit nehmen muss. Der persönliche Mehrwert ist dann aber durchaus enorm, wenn man sich dieser herausfordernden Aufgabe (ca. 2000 Seiten) tatsächlich stellt.

Dem Antje Kunstmann Verlag gilt ein ganz besonders großes Lob dafür, dass man dieses Verlagsprojekt stringent weiter verfolgte, auch als sich schon abzeichnete, welch fast endlose Geschichte daraus werden würde - CHAPEAU!

Ich bin tief bewegt, aufgewühlt, sehr beeindruckt und bleibe dran - denn einiges an Lektüre habe ich ja noch vor mir...

Ulf Kalkreuth sagte übrigens in Titel, Thesen, Temperamente „Wenn man heute eine Zeitkapsel für künftige Generationen packen würde und darin die Zeugnisse der wichtigsten Ereignisse im wiedervereinigten Deutschland einlagern sollte, dann müsste diese fünfbändige Ausgabe der NSU-Prozess-Protokolle auf jeden Fall dabei sein. (…) Es ist gut, dass es dieses Dokument gibt. Aber es ist schrecklich, dass wir es haben müssen”. Da hat er wohl leider recht, aber wir bleiben wachsam!

Antje Kunstmann Verlag   80.00 €