• Buchtipps

Diese Bücher legen wir Ihnen aktuell sehr ans Herz:


Buchtipp von:
Ulrike Groffy
Ulrike Groffy


Buchtipp Goltsteinstrasse - Mahlke - Archipel

Buchtipp von: Ulrike Groffy
Buchtipp Goltsteinstrasse - Mahlke - Archipel

Archipel

von: Inger-Maria Mahlke

Nach fünf Jahren hat wieder eine AutorIN den Deutschen Buchpreis bekommen: „Archipel” erzählt anhand von drei Familien vom spanischen Faschismus und Kolonialismus, eine lange Geschichte – politisch wie privat.

Im Fokus steht Rosa, die nach einem abgebrochenen Kunststudium in Madrid zurück ist auf der Insel, unschlüssig, wie es in ihrem Leben weitergehen soll. Und das ist der Auftakt zur Beschäftigung mit der Familie: eine Geschichte von Verwicklungen, Verbitterungen und Verletzungen. Ihre Eltern sind Ana und Felipe: Ana kandidiert für die konservativen auf der Insel - sie ist die politisch aktuelle Figur, an der sich Fragen nach Tourismus und Wirtschaft verknüpfen, während Felipe, dem Alkohol nicht abgeneigt, sich eher an die Vergangenheit erinnert: den Faschismus, den Widerstand. Schließlich hat Franco hat im Juli 1936 von Teneriffa aus zu seinem Staatsstreich aufgerufen.

Der Roman spannt einen weiten Bogen rückwärts von 2015 bis hin zum Jahr 1919 – erzählt wird also analog zur Archäologie, wenn man so will, in dem Stück für Stück die Vergangenheit sichtbar wird. Besonders anrührend ist eine kurze Eingangssequenz mit dem Großvater von Rosa: er ist über neunzig und arbeitet in einem Altenheim als Pförtner: seine vorderste Aufgabe besteht darin, dass die alten Damen nicht durch die Tür entwischen!

Mahlkes Roman erzählt nicht stringent, es gibt keine nach vorwärts zwingend strebende Geschichte: die Spannung erhält dieser Roman durch seine vielen Figuren und die zahlreichen kleinen Details, die plötzlich und erzählerisch geschickt eine große Bedeutung bekommen.

Inger-Maria Mahlke traut ihren Lesern mit diesem Roman eine Menge zu, der weit mehr ist als ein Familienroman – zeigt er doch großartig die geschichtlich-politische Verbindung von damals und heute. Sehr lesenswert und zu Recht preisgekrönt!

Rowohlt   20.00 €