• buchtipps

Diese Bücher legen wir Ihnen aktuell sehr ans Herz:


Buchtipp von:
Jens Bartsch
Jens Bartsch


Buchtipp Goltsteinstraße Köln - Rumiz - Via Appia

Buchtipp von: Jens Bartsch
Buchtipp Goltsteinstraße Köln - Rumiz - Via Appia

Via Appia - Auf der Suche nach einer verlorenen Straße

von: Paolo Rumiz

Paolo Rumiz gilt als der italienische Reiseschriftsteller schlechthin und schon mit seinem ersten ins Deutsche übersetzte Buch „Der Leuchturm" hat er sich in mein Herz geschrieben. Denn Rumiz erzählt mit Herz, aber auch mit sehr viel Sachverstand und mit einem unglaublich weiten Blick auf die Dinge, dem nichts entgeht.

Das aktuelle Buch widmet Rumiz einer Straße, die wir alle dem Namen nach kennen, der Via Appia, die in Italien vom nördlichen Rom tief in den Süden bis nach Brindisi ans Mittelmeer führt - die Königin der Straßen nennt er diese römische Hinterlassenschaft. Dummerweise ist von dieser einstmals großartigen Hinterlassenschaft nicht mehr furchtbar viel übrig, denn die an der Straße lebenden Menschen und die übergeordneten Instanzen ließen diese bedeutsame Straße in den letzten Jahrzehnten überbauen, überwuchern, zupflastern und fast vergessen.

Um die Königin der Straßen wiederzubeleben, begibt sich Paolo Rumiz mit einigen Weggefährten auf einen langen Marsch, denn gemeinsam laufen sie den Weg der Via Appia zu Fuß nach. Dieses Unterfangen ist nicht einfach, weil heutige Straßenverläufe nicht mehr dem ursprünglichen Weg folgen, weil viele Teile teils ordinär zugebaut sind oder weil der Streckenverlauf eigentlich gar nicht mehr erkennbar ist. Aber es gibt alte und neue Karten und es gibt GPS. Und so geht es teilweise über Stock und Stein, über Industriegelände, über Industriebrachen oder über privatisierte Gelände, die eine alte römische Villa am Wegesrand in Privatbesitz genommen haben...

Paolo Rumiz hat eine Mission, er möchte die Via Appia und ihre Geschichte wieder erlebbar machen. Das gelingt ihm beim Leser dieses Buches vortrefflich. Denn ja: Wir reisen mit ihm, erleben vieles Schönes, erleben viele sehr unschöne Dinge und sehr viel davon, wie man eine, nein - DIE Straße Italiens und Europas verbuddeln kann. Mehr als tröstlich ist wiederum, dass Rumiz und seine Begleiter beim gewaltigen Fußmarsch an der Originalroute vieles entbuddeln, also ausgraben, und davon sehr lesenswert berichten.

Ein begeisterndes Buch, welches auch besonders im Hinblick auf die Mission des Autors unbedingt ganz viele Leser verdient.      

     

 

FOLIO Verlag   25.00 €