Buchhandlung Goltsteinstraße

Buchandlung Goltsteinstrasse

Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln

Telefon: 0221 - 340 07 17

Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

  • buchtipps

Diese Bücher legen wir Ihnen aktuell sehr ans Herz:


Buchtipp von:
Jens Bartsch
Jens Bartsch


Buchtipp Goltsteinstraße Köln - Queneau - Zazie in der Metro

Buchtipp von: Jens Bartsch
Buchtipp Goltsteinstraße Köln - Queneau - Zazie in der Metro

Zazie in der Metro

von: Raymond Queneau

Es gibt ja gelegentlich Bücher, die man vor Jahrzehnten gelesen und danach nie vergessen hat. Auch wenn man zwischendurch nicht wieder zum Titel gegriffen hat, es bleibt an die vergangene Lektüre eine wohlwollende Erinnerung vorhanden. Der Roman „Zazie in der Metro” ist ein solcher Fall und just kommt der Suhrkamp Verlag mit einer Neuübersetzung um die Kurve.

Im Roman aus dem Jahr 1959 übergibt Madame Grossetittes ihrem Bruder Gabriel ihre Tochter Zazie, denn Madame möchte sich lieber mit ihrem Liebhaber vergnügen, das Kind stört da eher. Und so begibt sich der Onkel mit der eigentlich unerträglichen Göre über ein Wochenende hinweg auf einen verrückten Streifzug durch das quirlige Paris.

Aber auch der Onkel ist ein etwas merkwürdiger Vogel und in der Geschichte tauchen alsbald noch viele andere ziemlich schräge Vögel auf. Das gemeinsame Wochenende in der französischen Metropole entwickelt sich nämlich rasch zu einer wahnwitzigen Tour de Force durch eine Stadt, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint...

Genaugenommen ist der Roman ein Sammelsurium absurder Situationen, auch sprachlich und von der Handlung her geht es kunterbunt durcheinander. Aber in seinem wirren Spiel mit den Figuren und besonders auch mit dem Leser gelingt Queneau etwas Besonderes: Der Leser erlebt die große Stadt an der Seine so vielschichtig und ungenau, wie solch eine besondere Stadt nun mal ist.

Die Wiederentdeckung dieses alten Buches hat mir bei der erneuten Lektüre wenigstens ebenso viel Vergnügen bereitet wie die Erstlektüre vor schon so langer Zeit. Ein durchaus herausfordernder, aber extrem unterhaltsamer Roman, der den Leser im positiven Sinne schlicht überfährt.

Aus dem Französischen neu übersetzt und mit Anmerkungen sowie einem Nachwort versehen von Frank Heibert.

   

Suhrkamp Verlag   22.00 €