Buchhandlung Goltsteinstraße

Buchhandlung Goltsteinstrasse

Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln

Telefon: 0221 - 340 07 17

Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Diese Bücher legen wir Ihnen aktuell sehr ans Herz:


Buchtipp von:
Jens Bartsch
Jens Bartsch


Die Buchhandlung Goltsteinstraße empfiehlt Christian Seiler und Alles Gute - die Welt als Speisekart

Buchtipp von: Jens Bartsch
Die Buchhandlung Goltsteinstraße empfiehlt Christian Seiler und Alles Gute - die Welt als Speisekart

Alles Gute - Die Welt als Speisekarte

von: Christian Seiler

Wenn Sie gerne um den Globus reisen, zwecks Nahrungsaufnahme vor Ort aber lieber den ansässigen McDonalds aufsuchen, weil Sie dort ja wissen, woran Sie sind - dann, ja dann lassen Sie besser die Finger von diesem Buch. Alle anderen Menschen und Freunde des Genusses sind hingegen herzlich eingeladen, mit diesem Buch auf eine großartig zu lesende und weltweite Entdeckungsreise in Sachen Genuss, Schlemmerei und Kulinarik zu gehen. Und Kulinarik bedeutet an dieser Stelle beileibe nicht, dass es nur um die absolute Hochküche des jeweiligen Reisezieles geht.

Christian Seiler ist Kolumnist, Autor, Reporter und sehr offensichtlich den schönen Dingen des Lebens, insbesondere den Gaumengenüssen, nicht abgeneigt. Dafür reist er um die Welt - und noch schöner: Darüber schreibt er dann auch sehr unterhaltsam und gekonnt. Schon die selbstironische Schilderung im Vorwort des hier angepriesenen Buches, wie in seiner persönlichen Dreiecksbeziehung von Essen, Reisen und Schreiben das Eine das Andere und das Andere das Eine (auch finanziell) bedingt, alleine dies schon zauberte mir ein Lächeln, fast schon ein Grinsen aufs Gesicht.

Dieser Tage erschien also im kleinen und feinen schweizerischen Echtzeit Verlag das Buch „Alles Gute - Die Welt als Speiskarte”. Das Buch stellt eine Sammlung von Seilers Beiträgen für DAS MAGAZIN dar. Herausgekommen ist ein wunderbares Kompendium zeitloser Texte, bei denen wir Christian Seiler auf seinen Streifzügen von A wie Adelaide bis nach Z wie Zürich begleiten. Und dies nicht gekleckert, sondern auf opulenten 800 Seiten wahrlich geklotzt - dem Verlag gilt ein chapeau für diese Traute!

Was dieses Buch auszeichnet ist, dass Seiler kein Jäger und Sammler irgendwelcher Michelin-Sterne ist, dafür aber besonders im Kleinen, Einfachen und Unspektakulären das Besondere sucht und auch findet. Wenn er zum Beispiel beim Besuch des Burgunds darlegt, welchen Preis er für einen guten Wein zu zahlen bereit ist, so bemerkt der Leser angenehm, wie geerdet dieser Autor ist (auch, wenn er sein selbst gestecktes Budget dann doch ein wenig überschritten hat). Und so richtig rund wird diese Textsammlung durch Seilers Humor und Ironie, die das Buch zu einem wahren und gehaltvollen Vergnügen machen - ähnlich wie ein sehr gutes Mahl dies erreichen kann, wenn man es denn zu schätzen weiß.

Seilers Credo ist es, Orte zu entdecken, an deren Geschmack er sich dann später noch erinnern kann. Und es ist bemerkenswert, wenn er gelegentlich den Besuch eines Hortes der kulinarischen Elite kurz damit beschreibt, dass er sich an nichts erinnern kann.

Nach der Lektüre möchte man zunächst den Autor für seine Gedanken und Zeilen umarmen, anschließend den nächsten Discounter-Markt und dessen Plastikfutter in Brand setzen, um sich dann vorabbefriedigt zu einer Reise rund um diesen Erdball auf der Suche nach dem Wahren, Guten und Schönen aufzumachen. Was für ein wunderbares Buch - was für ein Appetizer...

Einzig übel nehme ich dem Autor, dass er auf der eigenen Webseite in der Rubrik seiner Bücher an der Stelle „Online bestellen” auf einen Internetgiganten verlinkt, der das Gegenteil von dem betreibt und darstellt, was Christian Seiler verkörpert. AUA - diese Nummer ist zu einfach und vermeidbar.

Echtzeit Verlag   43.00 €