Buchhandlung Goltsteinstraße

Tel: 0221 - 340 07 17
Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln


Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Diese Bücher haben Sie noch nicht gelesen? Das lässt sich nachholen:


Buchtipp von:
Isabel Lange
Isabel Lange


Buchtipp Goltsteinstrasse Köln-Zeh-Unterleuten

Buchtipp von: Isabel Lange
Buchtipp Goltsteinstrasse Köln-Zeh-Unterleuten

Unterleuten

von: Juli Zeh

Juli Zehs neuer Roman spielt in Unterleuten, einer dörflichen Idylle in Brandenburg vor den Toren Berlins. Sie erzählt uns in kurzweiliger und höchst amüsanter Weise von Alteingesessenen und Zugereisten, die in diesem vermeintlich idyllischen Soziotop aufeinandertreffen und gemeinsam zu leben versuchen.

Sie stellt uns Archetypen vor wie zum Beispiel die Neuzugezogenen Gerhard, Professor für Soziologie, der gerne auch privat doziert, sowie seine deutlich jüngere Frau Jule, deren Hormone durch das Baby verrückt spielen und die sich geschworen hatte, „niemals eine dieser hysterischen Mütter zu werden, die ihren Kindern auf Berliner Spielplätzen mit Feuchttüchern und Vollkornkeksen hinterherrannten”.

Diese treffen auf alteingesessene Dorfbewohner wie Gombrowski, Geschäftsführer beim größten Arbeitgeber der Region, der immer wenig empfänglich für das kommunistische Weltbild war und der mit Kron, Kommunist durch und durch, über Jahrzehnte eine solide Feindschaft pflegt.

Als die Übernahme eines von allen begehrten Grundstücks durch einen Bodenspekulanten aus dem Westen droht und der Bau einer Windkraftanlage direkt hinterm eigenen Gartenzaun nicht mehr vermeidbar zu sein scheint, wird der Umgangston schroffer, denn bei jedem Ereignis wird dem Erzfeind Absicht unterstellt.

Juli Zeh formuliert mit pointierter Spitzzüngigkeit und entwirrt die dörflichen Verwirrungen mit sezierendem Blick. Die skurrilen Lebensläufe und bizarren Lebensentwürfe vergisst man so schnell nicht wieder! Der Gesellschaftroman, an dem sie 10 Jahre gearbeitet hat, ist Unterhaltung der Extraklasse... auf 630 großartigen Seiten!!!

Und wie Frank Plasberg bei seiner charmanten Moderation des Juli-Zeh-Abends anläßlich der lit.COLOGNE sagte, ist dieser Roman „Kein Buch für eine Nacht, sondern für eine Langfristbeziehung”.

Eine Leseprobe gibt es über den Knopf -Weitere Informationen- gleich unten:

Luchterhand   24.99 €