Buchhandlung Goltsteinstraße

Tel: 0221 - 340 07 17
Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln


Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Diese Bücher haben Sie noch nicht gelesen? Das lässt sich nachholen:


Buchtipp von:
Jens Bartsch
Jens Bartsch




Buchtipp von: Jens Bartsch


Das zerstörte Leben des Wes Trench

von: Tom Cooper

Mit ganz großer Begeisterung habe ich ja die fulminante Krimiserie „True Dectetive” geschaut, die in Louisiana spielt. Und so griff ich vor kurzem voller Spannung endlich nach diesem Roman, der ebenfalls in Amerikas tiefstem Süden angesiedelt ist. Und sofort hatte ich wieder „True Detective” vor Augen und deren Titelsong im Ohr.

Wir befinden uns in den Südstaaten der USA, die spätestens nach dem Hurrikan Katrina und der Katastrophe auf der Erdölplattform Deep Horizon ein kaputtes Land sind. Und ebenso kaputt sind die Protagonisten dieses Buches.

Hauptfigur des Romans ist der junge Wes Trench, der in der Flut erst seine Mutter und dann indirekt seinen Vater verliert. Er flüchtet von daheim zu einem Shrimpsfischer, allerdings ist dessen Situation mindestens ebenso bescheiden wie seine eigene.

Neben dem besagten Fischer begegnet der Leser fortan noch vielen weiteren sehr schrägen Vögeln, die der Autor in vielen recht skurillen Szenen darzustellen weiß und deren Wege sich immer wieder kreuzen. Aber besonders den Brüdern Viktor und Reginald, die in den Sümpfen eine 1A Marihuana-Plantage aufgebaut haben, sollte man eigentlich besser nicht begegnen...

Man kann diesen Roman als Krimi lesen, denn Kriminalität gibt es im Buch an allen Ecken und Kanten - ob im kleinen oder im ganz großen Stil. Aber man kann es auch besonders als sehr gute Geschichte von Einem lesen, der im großen Disaster einfach nur sein eigenes Leben leben möchte und immer wieder aufsteht.

Rubrik: Sehr empfehlenswert

Und als Begleitmusik gibt es nicht die die Filmmusik zu „True Detective”, denn das wäre zu einfach. Dafür gibt es aber den grandios guten Dr. John:

Ullstein Buchverlage   22.00 €