Buchhandlung Goltsteinstraße

Tel: 0221 - 340 07 17
Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln


Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Diese Bücher haben Sie noch nicht gelesen? Das lässt sich nachholen:


Buchtipp von:
Katrin Bartsch
Katrin Bartsch


Buchtipp-Melle-Die Welt

Buchtipp von: Katrin Bartsch
Buchtipp-Melle-Die Welt

Die Welt im Rücken

von: Thomas Melle

Thomas Melles Roman „Die Welt im Rücken” ist ein offenes und ehrliches Bekenntnis der manisch-depressiven Erkrankung des nicht unbekannten Romanautors, die heute im medizinischen Sprachjargon bipolare Störung genannt wird.

Man kann sich fragen, ob sein Bekenntnis jetzt aufdringlich und überflüssig ist, so sah es zumindest Maxim Biller im letzten Literarischen Quartett. Mit diesem Urteil liegt er leider völlig daneben, denn das Buch ist nicht nur schonungslos ehrlich, es ist dazu auch noch stilistisch brilliant. Melle macht seine bipolare Störung öffentlich, er versucht den Ursachen auf den Grund zu gehen.

„Spricht man von den Ursachen manisch-depressiver Erkrankungen, bieten sich fünf Kategorien an: Genetische Faktoren, neuronale Veränderungen, Lebensumstände, dazu die schon beschriebene Grunddisposition [...] und zuletzt die allgemeine Persönlichkeitsstruktur.”

Thomas Melle beschreibt die Chronik seiner drei manisch-depressiven Schübe. In der manischen Phase ist er nicht mehr er selbst. Kennzeichen seiner manischen Phase ist sein Größen- und Verfolgungswahn einhergehend mit Rasen, Klauen, Schreien und Redeschwällen. In dieser Zeit gehen nicht nur Freundschaften in die Brüche...

Das Buch hat bei aller Tragik auch seine komischen Momente. Es bleibt jedoch die bittere Erkenntnis, dass seine Krankheit nicht heilbar ist und er immer wieder medikamentös eingestellt werden muss.

Ein schonungslos ehrlicher Bericht auf sprachlich sehr hohem Niveau, gerade deshalb sehr bewegend, nachhaltig, lesens- und empfehlenswert!

ROWOHLT Berlin   19.95 €