Buchhandlung Goltsteinstraße

Tel: 0221 - 340 07 17
Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln


Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Diese Bücher haben Sie noch nicht gelesen? Das lässt sich nachholen:


Buchtipp von:
Ulrike Groffy
Ulrike Groffy


Buchtipp - Barnes - Der Lärm der Zeit

Buchtipp von: Ulrike Groffy
Buchtipp - Barnes - Der Lärm der Zeit

Der Lärm der Zeit

von: Julian Barnes

Nächtelang wartet Schostakowitsch 1937 am Aufzug auf die Schergen Stalins, während Frau und Kind in der Wohnung unruhig schlafen. Stalin hat eine Aufführung von Schostakowitschs Oper „Lady Macbeth von Mzensk” vorzeitig verlassen und der Komponist ist damit ein gefallener Mann, der mit seiner Musik nicht passt.

Viel später wird er als Vorzeigekomponist mit einer Delegation in die USA reisen, trotz seiner Flugangst, trotz seiner Unsicherheit, die Tyrannei will es so. Schostakowitsch war viel mehr Russe als ein Sowjetbürger, wie Julian Barnes klug schreibt. Sein schmaler Roman um diesen verfolgten Komponisten ist so liebenswürdig wie eindringlich: mit viel Ironie bringt Barnes uns diesen großen russischen Musikliebenden näher: als einen Mann, der sehr viel Angst auszustehen hatte und doch nur eines wollte, nämlich seine Musik schreiben.

Barnes hat einen großartigen Künstlerroman mit essayistischen Einsprengseln geschrieben, anekdotisch und persönlich, in drei knappen Kapiteln, die ein ganzes Leben ausmachen: ein Leben mit der Tyrannei und ohne Freiheit für die Kunst. Aber die Musik gehört allein der Musik, so hat es sich Schostakowitsch gewünscht, und dass seine Werke diesen entsetzlichen Lärm seiner Zeit überdauern mögen – als reiner Klang.

Julian Barnes / Der Lärm der Zeit
Aus dem Englischen übersetzt von Gertraude Krueger

Kiepenheuer & Witsch   20.00 €