Diese Bücher haben Sie noch nicht gelesen? Das lässt sich nachholen:


Buchtipp von:
Ulrike Groffy
Ulrike Groffy


Buchtipp Goltsteinstraße - Knausgard - Im Frühling

Buchtipp von: Ulrike Groffy
Buchtipp Goltsteinstraße - Knausgard - Im Frühling

Im Frühling

von: Karl Ove Knausgård

Kaum ein anderer skandinavischer Autor hat sein Leben, seine Gedanken und seine Erfahrungen so zur Grundlage seines Schreibens gemacht wie Karl Ove Knausgård, „eine Metereologie des Geistes” nennt denn der Autor seine Werke.

Die Jahreszeiten-Reihe hat er seinen vier Kindern gewidmet, und nun ist „Im Frühling” als dritter Band dieser Tetralogie erschienen. Der Leser begleitet den Vater und seine drei Monate alte Tochter durch einen Tag im Frühling: fährt mit ihnen im Auto, macht Spaziergänge und folgt den Gedanken, die aus der Betrachtung eines ganz normalen Alltags eines Familienvaters entstehen. Nein, nicht ganz normal, denn die Mutter ist wegen einer Depression im Krankenhaus, und der Vater ist allein verantwortlich für seine Kinder, denen er liebevolle Gedanken widmet. Es ist eine schwierige Zeit für die Familie, die zu meistern ist.

Knausgårds Schilderungen sind beeindruckend, philosophisch und bei allem Ernst sehr positiv. Das Leben ist zu meistern und bietet viele Sichtweisen auf sich und andere. Die südschwedische Landschaft mit ihrer Weite und der knospenden Natur im April bildet hier die Kulisse als Sinnbild für das Leben des jüngsten Kindes: „Der April liegt zwischen dem großen Schlaf und dem großen Sprung. Der April ist die Sehnsucht nach etwas Anderem, wobei dieses Andere noch unbekannt ist.”

Ein sehr berührendes Buch mit schönen Bildern von Anna Bjerger illustriert.

Karl Ove Knausgård / Im Frühling
Aus dem Norwegischen übersetzt von Paul Berf

Luchterhand Literaturvlg.   22.00 €