Home Kontakt Sitemap


Tel: 0221 / 340 07 17 · Goltsteinstraße 78 · 50968 Köln

Montag - Freitag: 9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr

IHRE BESTELLUNG...

HIER GEHT ES DIREKT ZU UNS...

E-BOOKS...

HIER GEHT ES ZU IHREM E-BOOK....

VERSANDSERVICE...

HIER GEHT ES ZU UNSEREM SHOP...

buchtipp der woche

Aufgelesenes: Wie funktioniert Buchhandel - Teil 1



 

Der buchhändlerische Wareneinkauf funktioniert in der Regel über die zwei Saisons Frühjahrs- und Herbsteinkauf. Aktuell kaufen wir bei den Verlagen die bis in den Oktober hinein noch erscheinenden Bücher ein, die wir Ihnen dann hier alsbald anbieten möchten.

Seit Beginn des Dezember erreichen uns die Verlagsvorschauen. Dies sind Prospekte, in denen die Verlage uns Buchhändlern mit Kurzbeschreibungen die bis ca. Oktober erscheinenden Bücher ankündigen. Zusätzlich erhalten wir von einigen ausgewählten Titeln Leseexemplare. Dies sind noch unkorrigierte Vorabexemplare von Titeln, auf die der jeweilige Verlag ganz besonders setzt und hofft, dass wir die Bücher ganz besonders toll finden und entsprechend ordern.

Wie schaut das dann in der Praxis hier aus?

-Alle (aber auch alle!) Verlagsvorschauen werden von uns aufmerksam durchgeschaut. Zum Einen soll uns kein eventuelles Perlchen durch die Lappen gehen, zum Anderen muss schon früh die Spreu vom Weizen getrennt werden. Der erste Schwung der Ankündigungen findet an dieser Stelle also leider den Weg ins Altpapier.

-Nach der ersten Durchsicht der Verlagsvorschauen ergibt sich eine Essenz, die uns als Arbeitsmaterial dient. Ein Bild davon sehen Sie im Bild OBEN RECHTS - Klicken Sie ruhig drauf, um das Volumen der Essenz erahnen zu können. Diese Essenz wird hier noch mehrfach gemeinsam durchgewühlt, durchgewälzt und diskutiert. Denn natürlich haben wir alle hier teils unterschiedliche, aber auch gemeinsame Favoriten. Es wird also lebhaft miteinander ausgefochten, warum welcher Titel in welcher Stückzahl den Weg in unsere Buchhandlung finden sollte - Es wird lebhaft darüber gesprochen, warum wir welchen Titel nicht einkaufen möchten.

-Seit Dezember lesen wir nebenher auch schon fleißig vorab Leseexempalere, bei größerem Interesse auch völlig unfertige Manuskripte und Druckfahnen als PDF.

-Ab der ersten Januarwoche ist unser Kalender dann gespickt mit den Besuchen der Verlagsvertreter. Die sind ein Vermittler zwischen den Verlagen und uns, denn die kennen die Verlagsprogramme, aber auch unsere Buchhandlung. In intensiven und teils recht langen Gesprächen über die kommenden Bücher wird dann letztendlich darüber entschieden, welche ausgewählten Titel wir Ihnen hier im weiteren Jahreslauf vor Ort tatsächlich anbieten möchten.

Sie sehen, wie lang der Weg vom uns angebotenen Buch bis zum bei uns vorrätigen Buch braucht. Sie erkennen aber eventuell auch unsere dahinter steckende Arbeit und Mühe. Und im Idealfall sehen Sie unserem angebotenen Sortiment diese hier gemeinsame Arbeit und Mühe auch sofort an.

Das willkürliche und wahllose Anbieten von Büchern ist nicht Aufgabe des Buchhändlers, dies können Sie woanders erleben. Unsere Aufgabe ist das Vorsortieren, um für Sie gezielt schöne oder interessante und ausgefallene Dinge entdecken zu können.

Denn Sie und wir, wir kennen uns auch ohne nachvollziehbare Algorithmen in der Regel schon länger und recht gut!


BUY LOCAL sagen

Jens Bartsch Katrin Bartsch Sonja Gorny Isabel Lange Julia Meurer Viktoria Renner


25.01.2016